Black eyed Kids
Mythen und Legenden

Black Eyed Kids

Black Eyed Kids haben vollkommen schwarze Augen und scheinen das Bedürfnis oder Verlangen danach zu haben, in die Privatsphäre oder das Umfeld einer Person einzudringen.

Man sagt die Black Eyed Kids sind ein paranormales Phänomen und verschiedenste Theorien bezeichnen sie angefangen von Aliens bis zu Vampiren als alle möglichen Gestalten.

Die wohl bekannteste Geschichte von einer Begegnung mit diesen Kindern ist wohl jene von Bryan Bethel, man geht allerdings davon aus, dass dies nicht der erste BEK Zwischenfall war. Ungefähr um 10 Uhr abends parkte Bethel in der nähe eines alten Kinos, plötzlich kamen 2 Jungen auf seinen Wagen zu, die etwas zwischen 10 und 15 Jahren alt waren und klopften an sein Fenster. Glaubt man Bethel, dann hatten die beiden komplett schwarze Augen, inklusive des Teils des Augapfels, der bei jedem normalen Menschen weiss ist. Zuerst bemerkte er ihre pechschwarzen Augen gar nicht, bis sie immer weiter darum bettelten, zu ihm ins Auto gelassen zu werden. Erst als er die Tür des Wagens öffnen wollte, bemerkte er ihre Augen, Augen so schwarz wie Kohlenstücke. Er bekam angst und fuhr davon als sie anfingen in anzuschreien weil sie hinein gelassen werden wollten.

Bethels Story ist nicht die einzige, von Jahr zu Jahr gibt es mehr Berichte über Black Eyed Kids. Viele Menschen erzählen, das von einem Moment auf den anderen 2 Jungen vor der Eingangstür standen und aus irgendeinem Grund darum baten, hinein gelassen zu werden. Viele sagen, das sie von einer schrecklichen angst überkommen wurden, sobald der ältere Junge mit ihnen sprach. Die Augen sind schwarz und man sieht weder die Pupille noch das weiss des Augapfels.

Viele sind sich sicher, dass es sich bei den Black Eyed Kids nicht um böse Geister handelt, diese würden auf ein “Du darfst nicht hinein” nicht wirklich reagieren. Niemand hat je davon berichtet, was passiert wenn man die Black Eyed Kids in sein zu Hause lässt, oder die, die es getan hatten, sind nicht mehr hier um uns zu erzählen was passiert war.

Hört man die Geschichte über das Hotel San Carlos in Phoenix, Arizona, wundert man sich schon, ob man den ganzen Geschichten über Black Eyed Kids glauben schenken soll oder nicht. In einem der Hotelzimmer hengt das Bild eines Mädchens mit komplett schwarzen Augen, viele Gäste behaupten, sich unwohl oder sogar verängstigt gefühlt zu haben  und das die schwarzen Augen des Mädchens ihnen zu folgen scheinen. Manche Gäste sollen sogar vorzeitig ausgecheckt haben, nur um das Hotel endlich verlassen zu können. Handelt es sich vielleicht doch um das Gemälde eines echten schwarzäugigen Mädchens?

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn!

Sternenruferin

Marie-Louise, Arbeitet mit psychischer Erkrankung in einer Werkstatt für behinderte Menschen, Mediengstalter, Peer Berater, Borderline und Spaß am Leben. Musik, Bücher und Schreiben vervollständigen den Haushalt mit Mann, zwei Katzen und zwei Schlangen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.